Startseite

Aktuelles

Bewegung

Ernährung

Über mich

Kontakt

AGB

Impressum


Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
 
Allgemeines
 
Im Rahmen des Coachings, der Seminare oder der Einzelstunden werden durch die Body-Vitaltrainerin keine Diagnosen erstellt.
 
Die Kurse und Beratungen stellen keinen Ersatz für eine medizinische oder therapeutische Betreuung dar.
 
Die Teilnahme an Seminaren, Coachings oder Einzelstunden durch den Kunden erfolgt in dessen Eigenverantwortung.
 
Die Beratungen durch die Body-Vitaltrainerin und die Teilnahme an Seminaren dienen dem körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefinden und ersetzen keinen Arztbesuch.
 
Bei Verdacht auf Vorliegen einer Krankheit sucht der Kunde einen Arzt auf.
 
 
§ 1. Gegenstand des Vertrages und Vertragspartner
 
Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Body-Vitaltrainerin Andrea Resl und den Kunden (im Folgenden "Auftraggeber" genannt) gelten ausschließlich nachfolgende Allgemeine Geschäftsbedingungen:
 
Mit einer Auftragserteilung an die Body-Vitaltrainerin Andrea Resl werden diese AGB automatisch anerkannt.
 
 
§ 2. Erfüllungsort und Gerichtsstand
 
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Gewerbestandort der Body-Vitaltrainerin in 5141 Moosdorf.
 
 
§ 3. Angebote
 
(1) Honorarsätze und Angebote der Body-Vitaltrainerin sind im Preis freibleibend und unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes schriftlich zugesichert wird.
 
(2) Offensichtliche Schreib- und Rechenfehler sind nicht bindend.
 
 
§ 4. Aufträge
 
Die Beauftragung der Body-Vitaltrainerin erfolgt schriftlich.
 
 
§ 5. Honorarsätze
 
Der Honorarsatz von € 40,-  versteht sich pro Einheit (à 50 min) und ist sofort zu begleichen.
 
Wenn Sie einen vereinbarten Beratungstermin nicht einhalten können, ersuche ich Sie mindestens 24 Stunden vorher Ihren Termin zu verschieben oder abzusagen, da ich sonst einen Stundensatz (€ 40,-) in Rechnung stellen muß.
 
 
§ 6. Haftungsbeschränkung
 
Die Body-Vitaltrainerin  haftet nicht für fehlerhafte Angaben in Prospekten, Katalogen und Preislisten allfälliger Vorlieferanten.
 
Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen die Body-Vitaltrainerin als auch gegen Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.
 
 
§ 7. Datenschutz
 
Der Auftraggeber erklärt sich einverstanden, dass seine persönlichen Daten: Name, Ansprechpartner, Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E-Mailadresse sowie alle das Geschäftsverhältnis betreffenden Daten (Auftrags-, Rechnungsdaten, etc.) auf elektronischen Medien gespeichert werden. Das Adressmaterial kann zur Erstellung von Kundenanschreiben verwendet werden.
 
 
§ 8. Salvatorische Klausel
 
Klauseln, die nur unter Unternehmern rechtlich möglich sind, finden auch nur bei Unternehmern ihre Anwendung.
 
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen gegen geltendes Recht verstoßen und unwirksam sein, so werden sie durch eine Bestimmung ersetzt, die geeignet ist, den wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung zu verwirklichen.
 
Soweit dies nicht erfolgt oder rechtlich nicht möglich ist, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
 
Die Nichtigkeit einer Bestimmung lässt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.
 
 
Sonderbestimmung bei Seminaren/Workshops
 
Mit Einzahlung der jeweiligen Teilnahmegebühr und dem Einsenden des unterschriebenen Anmeldeformulars ist Ihr Seminarplatz reserviert.
 
Die Reservierung erfolgt in der Reihenfolge der Zahlungseingänge.
 
Den Seminarbeitrag bitte bis spätestens 7 Tage vor Kursbeginn einzahlen.
Bitte geben Sie auf dem Zahlschein unbedingt Name, Adresse und den Kurs (das Seminar/Workshop) an.
 
Bei einem Rücktritt bis 3 Tage vor Seminarbeginn werden 50% einbehalten, danach kann der Seminarbeitrag nicht mehr zurückerstattet werden.
 
Bei Nichterscheinen (ungeachtet der Gründe) oder vorzeitigen Abbruch des Seminars besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr.
 
Selbstverständlich kann ein Ersatzteilnehmer genannt werden.
 
Sollte ein Seminar nicht zustande kommen, wird die geleistete Zahlung für den nächsten Termin gutgeschrieben oder die Zahlung zurückerstattet.